Neuigkeiten

5. Juni: Aus dem Leben einer Bethesda-Schwester (Salon Gott & die Welt)

Aus dem Leben einer Bethesda-Schwester

Man erkannte sie an ihrer Tracht und der charakteristischen Haube: die Diakonissen.
Zur Christuskirche in Kreuzberg gehörten über Jahrzehnte die Diakonissen des Krankenhauses und späteren Seniorenheims Bethesda.
Helga Winterlich ist die letzte aus der Schwesternschaft, die ihren Ruhestand in Kreuzberg verbringt. Im Salon am 5. Juni erzählt Schwester Helga aus ihrem bewegten Leben und ihrem besonderen Beruf.
Dazu wird auch Christa Friedrich, die als so genannte Verbandsschwester viele Jahre das Krankenhaus neben der Christuskirche leitete, von der spannenden Bethesda-Geschichte und ihren eigenen Lebenserfahrungen berichten. Herzliche Einladung!

Mittwoch | 5. Juni 2019 | 19:30 Uhr

Christuskirche Kreuzberg | www.emk-kreuzberg.de
10967 Berlin | Dieffenbachstr.39 | Hinterhaus
Salon Gott & die Welt

 

L B5. Juni: Aus dem Leben einer Bethesda-Schwester (Salon Gott & die Welt)

Unsere Osternpläne

Am Karfreitag um 11 Uhr findet ein Gottesdienst mit Abendmahl statt und am Ostersonntag treffen wir uns bereits um 9:30 Uhr für das Osterfrühstück. Danach folgt um 11 Uhr der Osterfestgottesdienst mit Kindergottesdienst.
Bitte bringt eine Blume pro Person mit!

L BUnsere Osternpläne

14. April: Ohrenkino „Ostergeschichte“

Das Ohrenkino präsentiert…
Am 14. April hören wir zusammen Anselm Grüns „Ostergeschichte“ vom
Einzug in Jerusalem, dem letzten Abendmahl, Jesu Kreuzigung und seiner
Auferstehung.

Vorschau
Am 19. Mai begeben wir uns mit dem kleinen Ich-bin-Ich auf die Suche
nach sich selbst und hören danach eine weitere Geschichte von Mira Lobe.

L B14. April: Ohrenkino „Ostergeschichte“

3. April: Nahost in Neukölln (Salon Gott & die Welt)

 

Ann-Christin Puchta leitet mit Herz und Kompetenz den Kindertreff
Delbrücke mitten in einer jener Ecken von Neukölln, die gern als
„Problem-Kieze“ bezeichnet werden. Zum Kindertreff in der
methodistischen Salemkirche kommen jeden Tag auch Kinder und
Jugendliche mit arabisch-palästinensischem Hintergrund. Neben ganz
normalen Alltagssorgen und Schulproblemen bringen sie auch ihre vom
Nahost-Konflikt geprägten Familiengeschichten mit, mit all ihren Tabus
und Traumata und den daraus resultierenden Vorurteilen. Eine
Bildungsreise mit 10 Jugendlichen widmete sich deshalb im letzten Sommer
besonders diesem schwierigen Thema. Im Salon erzählt Ann-Christin Puchta
von den spannenden Erfahrungen mit diesem Projekt und von der wichtigen
Arbeit im Kindertreff.

Um 19.30 Uhr im Salon der Christuskirche Kreuzberg.

Sie sind herzlich eingeladen!

 

 

L B3. April: Nahost in Neukölln (Salon Gott & die Welt)